Silbertaler (Mondviole Lunaria)

Silbertaler blühen zu einer Zeit, wo die klassischen Frühblüher schon vorbei sind und die Sommerblüher noch nicht da. Deshalb sind sie eine Bereicherung in Blütenmischungen.

Es gibt sie in rotviolett und in weiß. Sie haben einen leicht bitteren Geschmack. Einzeln also nur sparsam verwenden. Mischungen mit anderen Geschmäckern sind vorzuziehen.

Über die Autorin Karin Ott

Als leidenschaftliche Gärtnerin und Inhaberin eines Online-Shops für essbare Blüten schreibt Karin auf fleurcuisine.de über ihre persönlichen Erfahrungen direkt aus ihrem Garten.

Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen:

2 comments
Avatar
Christelle says 31. Mai 2020

Kann man auch die grünen Samenschoten essen? SIch sehen aus wie Zuckerschoten.

Reply
    Karin Ott
    Karin Ott says 3. Juni 2020

    Hallo! Wenn die grünen Schoten bei Ihnen aussehen, wie Zuckerschoten, dann ist es kein Silbertaler (Mondviole). Die „Schoten“ vom Silbertaler sind dünner und kreisrund, nur wenn sie ganz klein sind etwas länglich. Also bitte nicht essen. Aber auch die des richtigen Silbertalers würde ich nicht essen. Es geht eigentlich nur um die Blüten, um einige Mahlzeiten aufzuhübschen.

    Reply
Add Your Reply
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...